SX6000 - Getriebebeschichtung (ab SAE 50) und Differential

Dauerhafte Reibungsminderung in Getriebe und Differential durch die Beschichtung der Reibflächen mit "Schwer"-PTFE.

Bei Getrieben und Differentialen braucht man normalerweise keinen Ölwechsel. Man muß nur ausreichend des vorhandenen Öls entnehmen, um Platz für SX-6000 zu schaffen. Bei Getrieben, die mehr als 70 - 80.000 km Laufleistung haben, empfehlen wir einen Ölwechsel.

Die Behandlung des Antriebsstranges (Geriebe und Differential) führt gegenüber der reinen Motorbeschichtung (5%) zu einer weiteren Spritersparnis von ca 2%, bei gleicher Fahrweise. Bei einem 4 x 4 (Allradantrieb oder bei LKW mit mehr als zwei angetriebenen Achsen) sind sogar noch mehr möglich, weil bei diesem Antriebskonzept mehr Reibkomponenten von der Beschichtung profitieren.

"Lebenslang befüllt"

Egal, was die Fahrzeug-Hersteller oder Ölfirmen behaupten mögen, empfehlen wir, auf Grund von mehreren Erfahrungsberichten unserer Kunden, nie länger als 100.000 km ohne Ölwechsel zu fahren. Auch die Möglichkeit, daß Metallreste im Öl schweben, die die PTFE-Schicht abschleifen könnten, soll man anhand des vorhandenen alten Öls bedenken.

Die durch Hitze und Druck erreichte Beschichtung ist dauerhaft. Die extreme Feinheit der PTFE-Teilchen sorgt für die Behandlung der feinstpolierten Reibflächen. PTFE auf PTFE - die reibungsärmsten Feststoff-Kontakte, die in der Mechanik möglich sind, sorgen für weniger Kraftverlust, leichteres Schalten (Die Synchronisation wird nicht beeinträchtigt). Bei LKW berichten die Fahrer von Steigungen, die sie sogar einen Gang höher schaffen.

Die Behandlung von Traktoren mit einer Naßbremse im Getriebe. oder Hydrauliköl ist ohne Bedenken möglich. Bei Getrieben, die gemeinsam mit dem Motor geschmiert werden, verwendet man die SX-6000 Motorbeschichtung und erhöht die Dosierung der Motorbehandlung auf 25%.

Anwendung

SX-6000 für Getriebe ist - je nach Variante - für alle Getriebearten verwendbar, auch in der Industrie. 80% Getriebeöl : 20% SX-6000. Weil SX-6000 kein Öladditiv ist, sondern eine Metallbeschichtung, sollen dieser Verhältniss bei großen Industrie-Getrieben mit hoher Reduktionsverhältnis der Drehzahlen, bei denen die Relation, Ölmenge zu den Reibflächen, größer sind als bei Kfz-Getrieben, entsprechend angepaßt werden.

Behandlung

  • 20% der Getriebe-Ölmenge entnehmen, um Platz für SX-6000 zu schaffen.
  • Entnommenes Öl auf Zustand überprüfen, ob ein Ölwechsel angebracht erscheint. Bei Automatik- Getrieben empfiehlt der Hersteller meistens einen Ölwechsel nach 50.000 km.
  • SX-6000 ca. 1 Minute schütteln und die erforderliche Menge zugeben (mindestens 20%, wobei eine Überdosierung nicht schädlich sein kann)
  • mit Öl auffüllen bis voll.
  • Dann soll in wenigen Minuten gefahren werden, bei häufigen Gangwechseln und progressiver Belastung für ca. 40 Minuten.
  • In jedem Gang auch ab und zu Gas wegnehmen, damit die Rückseiten der Zahnräder auch beschichtet werden. Bei der Behandlung von zum Beispiel Trecker, wo das Öl im Getriebe auch das Hydrauliksystem mitversorgt, soll die Hydraulik auch aktiviert werden.
ab 36,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Inhalt Preis

73,80 €/liter

36,90 €

53,58 €/liter

267,90 €
SX6000 - Getriebebeschichtung (ab SAE 50) und Differential
  • Sofort lieferbar.